Neueste Kommentare

Kategorien

Allgemein (7) Blogtreff (1) Domain (3) Gadget (24) Geld verdienen (17) Google (31) Nachschlag (34) Promotion (22) Recyclable Code (4) Stylemachine (13) Twitter (35) Wordpress (15)

Populär

RSS Feed SEO-Scout Mit RSS-Reader ganz entspannt lesen. Anzahl RSS-Reader SEO-Scout Zum Abonnieren klicke einfach auf den Counter oder den Zeitungsleser.

Vote für Seo-Scout.org!

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop

Blogger-Treffen Lübeck: Wann das nächste? - E-Mail an frank.pfabigan@gmail.com, Ort » gmap

Merry Xmas

Mittwoch, 24. Dezember 2008. 00:14 von Frank Pfabigan

So. Wieder mal geschafft. Weihnachten und Jahresende stehen vor der Tür. Eine Lösung für das Problem mit dem Domainwert-Badge habe ich gefunden und implementiere/teste sie gerade. Um aus der Limit-Falle zu kommen, wird das Domainwert-Badge für die Weihnachtstage “merry xmas” anzeigen.

Merry Xmas!

Merry Xmas!

Ich wünsche Dir ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest! Mach keinen Quatsch, bleib gesund und sei nett zu Deinen Mitmenschen. Cheers!


Limits für Domainwert-Tool überschritten

Dienstag, 23. Dezember 2008. 15:31 von Frank Pfabigan

Meine kleinen Tools für die Berechnung des Domainwertes erfreuen sich hoher Beliebtheit. Über 26.864 Backlinks zählt die Seite mit diesem Tool. Das ist auch der Grund, warum es zur Zeit nicht funktioniert: Die Anazahl der erlaubten Requests für eine Zeiteinheit (24 h) wird permanent überschritten.

Das Tool bedient sich der Yahoo Siteexplorer API, um bestimmte Werte der zu bestimmenden Domain auszulesen. Der Zugriff auf diese API ist leider beschränkt.

Momentan habe ich noch keine Lösung zur Hand. Ich werde mich mit Yahoo in Verbindung setzen, ob es vielleicht eine Möglichkeit gibt, das Limit sauber zu umschiffen. Ich bin für Vorschläge offen. Es muß eine Lösung geben, denn diese API wird auch von anderen Tools abgefragt, die weit populärer sind und trotzdem funktionieren.

Es liegt also nicht an Deiner Domain, wenn das Domainwert-Tool derzeit eine Fehlermeldung ausgibt, sondern an meiner Applikation. Ich werde das schnellstmöglich fixen.


Feedburner RSS Feeds in Google übernehmen

Donnerstag, 18. Dezember 2008. 02:53 von Frank Pfabigan

Gerade bei meetinx.de entdeckt: eine Anleitung zur Übernahme der RSS-Feeds aus Feedburner zu Google (Adsense).

Artikel bei meetinx
Tutorial: RSS-Feeds von Feedburner auf Google umstellen

Offensichtlich muß man sich einfach in seinen Google Adsense Account einloggen und dort die Funktion zum Erstellen von Adsense-Anzeigen für Feeds (ziemlich neu) aufrufen. Ganz unten findet man dann die Funktion zum “Verschieben” der Feeds. Lest bei meetinx.de nach oder folgt einfach den Anweisungen auf dem Bildschirm. Ist ganz einfach.

Nach der Übernahme von Feedburner durch Google vor längerer Zeit (ich weiß gar nicht mehr genau, wann) ist dies nun der ultimative Service-Übernahme-Schritt. Zuvor wurde einem bereits die Möglichkeit gegeben, Adsense-Anzeigen in den Feed beizumengen. Nun kann man das Ganze von Google-Seite aus steuern und benötigt den Feedburner-Account anschließend nicht mehr.

Gut ist, daß man sich einen Account weniger merken muß. Aber ein bißchen schade finde ich das schon, denn mehr und mehr Leute werden diese neue Funktion nutzen und es ist nur eine Frage der Zeit, bis Feedburner komplett vom Firmament verschwindet. Feedburner ist und bleibt ein innovativer und zuverlässiger Dienst, der das Verbreiten von RSS-Feeds zu einer Kunstform erhoben hat.


4 professionelle Wordpress-Themes zum Preis von 1!

Mittwoch, 17. Dezember 2008. 18:37 von Frank Pfabigan

4 zum Preis von 1: WooThemes für Wordpress

4 zum Preis von 1: WooThemes für Wordpress

WooThemes hat ein besonderes Weihnachtsangebot: 4 für 1. WooThemes stellt sehr hochwertige, professionelle Wordpress-Themes her, die keine Wünsche offen lassen. Mit diesem Superschnäppchen-Angebot wollen sie wohl noch schnell die Geschenke für ihre Kinder sichern.

Ich habe selbst auch zugeschlagen und mir 4 sehr schöne Templates in der Developer Licence zum Preis von nur 1 gekauft. Anstatt 4 x $150 ($600) habe ich nur $150 bezahlt, also $450 gespart.

Mit diesen Neuen habe ich meine Basis an Wordpress-Themes, die man schnell für Kunden anpassen kann, verbreitert, spare also letztendlich Zeit und könnte diesen Vorteil auch an meine Kunden weitergeben (wenn der Kunde nett ist, mache ich das auch).

Schlag zu. Schau Dir die WooThemes für Wordpress mal an, jedes kann ausgiebig in einer Live-Demo betrachtet werden. Es sind viele schöne dabei, die noch weitere Unter-Styles bieten (ein komisches Wort, aber Du weißt, was ich meine…).

» Guck Dir das WooThemes Angebot an


Tschiep: Montag, 15. Dezember 2008. 16:12 von Frank Pfabigan

my “follow” is full ;-) can’t follow you anymore. have to wait until more followers_me are gathered.

follow me on twitter.

Tschiep: Donnerstag, 11. Dezember 2008. 18:55 von Frank Pfabigan

Wordpress 2.7 is fast userfriendly and fun! Just upgraded ;-)

follow me on twitter.