Neueste Kommentare

Kategorien

Allgemein (7) Blogtreff (1) Domain (3) Gadget (24) Geld verdienen (17) Google (31) Nachschlag (34) Promotion (22) Recyclable Code (4) Stylemachine (13) Twitter (35) Wordpress (15)

Populär

RSS Feed SEO-Scout Mit RSS-Reader ganz entspannt lesen. Anzahl RSS-Reader SEO-Scout Zum Abonnieren klicke einfach auf den Counter oder den Zeitungsleser.

Vote für Seo-Scout.org!

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop

Blogger-Treffen Lübeck: Wann das nächste? - E-Mail an frank.pfabigan@gmail.com, Ort » gmap

Blogmoney beta-3

Sonntag, 20. April 2008. 16:58 von Frank Pfabigan

blogmoney-logIdeal für einen Sonntag: fang an, Deine Einnahmen aus Werbeprogrammen auf Deinem Blog zu tracken. Damit Du gleich damit starten kannst, habe ich Dir einen großen Teil der Arbeit schon abgenommen und biete Dir ein Excel-Sheet an, wo Du Deine Programme und Werte nur noch eintragen musst.

Wer Excel nicht zur Verfügung hat, kann sich kostenlos OpenOffice installieren, eine OpenSource Software, die MS Office mehr als ersetzt.

Beachte bitte, daß dieses Spreadsheet aus 2 Blättern besteht, die du über die Tab-Navigation (je nach Programm und Einstellung oben, unten oder an der Seite) erreichen kannst. Auf dem ersten Blatt kannst Du Deine Werbeprogramme oder Affiliates und die monatlichen Einkünfte eintragen.

Für die schnell entschlossenen ist hier die Featureliste meines Spreadsheets blogmoney 3b:

  1. Erfassung monatlicher Einkünfte
  2. Erfassung beliebig vieler Werbe- und Affiliateprogramme
  3. automatische Umrechnung fremder Währungen (US-Dollar vorgegeben, weitere Währung können nach belieben hinzugefügt werden)
  4. automatische Anzeige der monatlichen Gesamteinnahmen (in Euro)
  5. Beliebige Zeiträume erfassbar
  6. dezent bunt
  7. übersichtlich (soweit das möglich ist)
  8. automatische Anzeige der jeweiligen Mindestwerte eines Programmes
  9. automatische Anzeige der jeweiligen Maximalwerte eines Programmes
  10. automatische Berechnung der Anzahl ganzer Monate, die man ein best. Programm betreibt
  11. automatische Berechnung des Monatsschnittes
  12. Anzeige des totalen Gewinns für ein best. Programm
  13. leicht erweiterbar
  14. Erfassung von Programmen ohne Monatsstatistik (z.B. Captain Ad)
  15. automatische Erstellung aussagekräftiger Charts für die Werbeprogramme
  16. ideales Tool zum Vergleichen der Performance (Gewinn-Entwicklung) von vielen Werbeprogrammen gleichzeitig
  17. Direkter Download von blogmoney3b.xls (gezippt)

blogmoney log

Das ist doch schon mal nicht schlecht, oder? – Die Entwicklung der vorliegenden Version hat mich ca. 9 h Arbeit und Nerven, verteilt über 3 Tage, gekostet. Besonders die Fummeleien an den Charts ist sehr fummelig. Auch die Aufbereitung der Daten unter Berücksichtigung der leichten Erweiterung ist nicht so trivial, wie zunächst vielleicht den Anschein haben mag.

Die Schwierigkeit bei der Entwicklung dieses Blattes lag darin, daß es Programme in fremden Währungen (wie z.B. Google Adsense) gibt. Würden diese Deine Blogeinkünfte in der gewünschten Währung ausgeben, wäre das Blatt um vieles einfacher.

Auch das Hinzaubern der Charts auf Blatt 1 (log) und Blatt 2 (chart) wäre denkbar einfacher. Wer sich nicht darum schert, die Werte fremder Währung zusammen mit Euro-Werten zu schmeißen, kann die entsprechenden Euro-Spalten bei den Dollar-Programmen auch weglöschen (wenn es Dir also rein um die Beträge als Kennzahl geht). Erfordert aber auch das Updaten der Chart-Datenquellen.

Auf Blatt 1 (log) gibt es ein benanntes Feld namens “usdkurs”. Hier steht der Wert in Euro für 1 Dollar. Dieser Wert wird in den Dollar-Spalten referenziert, um den Euro-Wert zu berechnen. Aktualisiere diesen Wert von Zeit zu Zeit.

Mich hat vor allem der tatsächliche Gewinn interessiert, also musste ich ein paar Haken schlagen. Die vorliegende Version ist die 3. Immer wieder kam man einen Punkt, wo es nicht weiterging, weil man etwas nicht bedacht hatte. Die Anzahl der Programme, die ein Blogger einsetzt, ist ja unterschiedlich. Das ganze muß also einfach erweiterbar sein.

Das ganze versteht sich also als Vorschlag und sofort für Dich einsatzfähiges Blatt, um Deine Ergebnisse festzuhalten und vergleichen zu können. Ich denke, daß dieses Blatt hilfreich ist und Dir und anderen Bloggern eine Menge Zeit spart. Du kannst Dich darauf konzentrieren, Deine Gewinne einzutragen und gute und schlechte Programme zu identifizieren und ggf. zu optimieren.

Die Charts sind zum Teil “hart verdrahtet”, das war mir leider nicht anders möglich. Falls Du also Programme hinzufügst oder löscht und die Charts nur Quatsch anzeigen, ändere die Chart-Daten-Quellen manuell auf Deine Bedürfnisse.

blogmoney chart

Wer sich einigermaßen mit Excel (oder OpenOffice) auskennt, kann sich das Blatt schnell an seine Wünsche anpassen. Der Fokus bei der Entwicklung des Blattes war die leichte Anpassung und minimaler Einsatz von Berechnungen und Formeln.

Ein versierter Excel-Benutzer würde wahrscheinlich sowieso eine VB für Applikationen-Anwendung daraus machen, aber das wäre mit Kanonen auf Spatzen geschossen, finde ich. Ich werde später – so ich hoffentlich die Zeit dazu finde, eine Online-Anwendung anbieten, die entweder als Erstellungshilfe für das Excel-Blatt dient oder Dir gleich eine Eingabemöglichkeit mit Login bietet. Mal schauen.

Ich werde dieses Blatt mit in meine Sammlung “kostenloser Tools für Dich” aufnehmen und in der Seitenleiste im Abschnitt “SEO-Scout Tools für Dich” bereitstellen. Aber erst muß ich die Seite dafür erstellen. Das werde ich heute nicht mehr erledigen. Ich muß ein Problem für einen Kunden lösen, das hat Vorrang.

Die Werte im Blatt sind natürlich nicht meine. Die Arbeitsweise des Blattes lässt sich aber leichter nachvollziehen, wenn schon ein paar Werte vorgegeben sind.

Beachte bitte: Fülle Felder nicht einfach mit Nullen. Das Nicht-Vorhandensein von Werten hat auch seine Bedeutung (z.B. für die Berechnung des Monats-Schnittes).

Für Lob und Kritik bin ich offen. Hinterlasse mir einfach einen Kommentar unten oder schreib mir an frank.pfabigan@gmail.com. Vergiß nicht, meinen RSS-Feed zu abonnieren (auch per Email möglich), damit Du die Updates hier nicht verpasst.

Hier findest Du nochmal alle wichtigen Links aus diesem Artikel:

  • blogmoney 3b – mein Vorschlag zur Erfassung von Blogeinkünften
  • OpenOffice – Die bessre und kostenlose Alternative zu MS Office

Ich wünsche Dir noch einen ruhigen Sonntag nachmittag und viel Spaß mit Deinem blogmoney-tracker.


Erzähle Deinen Freunden davon!


  • hallo, rene, vielen dank für deinen kommentar ;-)
    abonniere meinen rss-feed, dann verpasst du keine zukünftigen tollen artikel und tools ;-)

  • Vielen Dank! Super Excel Tabelle. Genau das was ich gesucht habe.

  • @jana: aber gerne doch. wenn du mich unterstützen möchtest, bookmarke den artikel bei deinen social bookmark diensten, erzähle deinen freunden davon und abonniere meinen rss-feed ;-)

  • jana

    Hey, genau, wonach ich gesucht hab! das spart zeit und arbeit für mich, also ein dickes danke :-)

  • ich biete eben mehr als SEO ;-)
    nützliches für jedermann. zudem sind meine freien tools natürlich linkbaits. mein domainwert-tool ist z.b. sehr beliebt und verschafft mir jeden tag neue backlinks. also ist das ganze durchaus mit SEO-offpage und site-promotion zu vereinbaren. eine lektion für "content is king": schaffe etwas nützliches für deine leser, das sie für dich weiterpublizieren und du mehr (neue, andere) besucher erhältst. ein teil kommt vielleicht wieder...

  • Ja, wirklich nett.
    Ich verstehe nur noch nicht ganz, was das mit SEO zutun hat! ;)

  • Flo

    Danke, werd´s mal testen ;)

  • Gern geschehen ;-)

  • Coole Sache, Danke! :D

blog comments powered by Disqus