Neueste Kommentare

Kategorien

Allgemein (7) Blogtreff (1) Domain (3) Gadget (24) Geld verdienen (17) Google (31) Nachschlag (34) Promotion (22) Recyclable Code (4) Stylemachine (13) Twitter (35) Wordpress (15)

Populär

RSS Feed SEO-Scout Mit RSS-Reader ganz entspannt lesen. Anzahl RSS-Reader SEO-Scout Zum Abonnieren klicke einfach auf den Counter oder den Zeitungsleser.

Vote für Seo-Scout.org!

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop

Blogger-Treffen Lübeck: Wann das nächste? - E-Mail an frank.pfabigan@gmail.com, Ort » gmap

Kostenlose Potentialanalyse für Ihren Google Adwords Account

Dienstag, 12. August 2008. 15:14 von Frank Pfabigan

Google Adwords
[Trigami-Review]
Finnwaa ist eine Agentur für Onlinemarketinglösungen und bietet neben Suchmaschinenoptimierung auch Suchmaschinenmarketing. Als Google-Adwords zertifiziertes Unternehmen optimiert Finnwaa die Effektivität von Google Adwords-Kampagnen ihrer Kunden. Die Zielvorgabe ist klar: mit einem gegebenem Budget sollen möglichst viele qualifizierte Besucher auf die Zielseite gelenkt werden, damit der Umsatz des Kunden steigt.

Für die Realisierung dieser diffizilen Aufgabe ist eine genaue Keyword-Analyse notwendig. Die Adwords-Anzeige des Kunden sollte nur bei wirklich relevanten Suchworten erscheinen und so die Aufmerksamkeit des Suchenden erregen. Als weitere Schwierigkeit kommt dabei hinzu, daß eine möglichst “hohe” Platzierung der Adwords-Anzeige erreicht werden soll (damit sie überhaupt gesehen wird). Im Idealfall ist die Anzeige des Kunden unter den ersten 3 angezeigten bei Google (oben oder rechts).

Automatisierte Google-Adword Kampagnen wie die von Amazon und ebay machen deutlich, wie es nicht sein sollte: für jeden beliebigen Begriff, den der Besucher in den Suchschlitz bei Google eingibt, werden Anzeigen dieser Unternehmen gezeigt. Dabei wird natürlich auch allerhand Unsinn produziert, wie nachfolgende, dokumentierte Beispiele für ebay zeigen:

Wenn man die Augen offenhält, kann man immer noch einige sehr Unsinnige Adwords-Anzeigen finden. Advertiser wie ebay und Amazon versuchen natürlich, so etwas einzudämmen, aber da sie quasi alles anbieten, ist es fast unmöglich, alle denkbaren unsinnigen Wortkombinationen aus den Adwords-Kampagnen rauszufiltern.

Warum ist das schlimm? – Nun, der Auftraggeber zahlt für Klicks auf seine Anzeigen. Wenn seine Anzeige also für unsinnige Begriffe auftaucht, ist das Budget sehr schnell aufgebraucht (für sehr populäre Begriffe können das Sekunden oder Minuten sein) und der gewünschte Effekt (mehr Umsatz beim Kunden) bleibt aus, wenn nur “Spaßvögel” auf die Seite kommen, die auf solche Anzeigen geklickt haben.

Nachfolgender Screenshot zeigt eine uralte (2006) Adwords-Kampagne von mir. Der Screenshot zeigt die Box “Kampagnenleistung” im Google Adwords Account. Hier findet man alle wichtigen Daten übersichtlich zusammengefasst.

Wie man sieht, hatte ich nicht unbedingt Erfolg mit der Kampagne. Die Anzahl der Conversions wird mit 0 ausgewiesen. Für erfolgreiches Suchmaschinenmarketing sollte man also unbedingt fachlichen Rat von Profis einholen.

Eine gute Adwords-Anzeige zu erstellen, ist also eine Kunst. Man muß die Zielbegriffe ausgiebig beleuchten und vor allem die “ausschließenden” Keywords sehr sorgfältig erstellen, damit die Gefahr der Verschwendung von Budget minimiert oder gar ausgeschlossen wird.

Wie gut, daß Finnwaa GmbH gerade ein unschlagbares Angebot hat: die kostenlose Potentialanalyse für Ihre Google Adwords Account!

Hierbei schauen sich Profis das Zusammenspiel der Indikatoren für Ihren Kampagnenerfolg an und prüfen sie kompetent. Das Zusammenspiel Ihrer Anzeige, der Positionierung (bei Google), des Klickpreises, des Budgets, der Conversions wird dabei genau beleuchtet.

Sie können durch diesen Service nur gewinnen, denn Sie erhalten kostenlose Tipps für die Verbesserung Ihrer Google Adwords Kampagne.

Tipp: Nutzen Sie den Service zur kostenlosen Potentialanalyse Ihrer Online-Kampagne von Finnwaa!


Erzähle Deinen Freunden davon!


  • Vielen Dank für diesen tollen Tipp. Das stimmt natürlich, man kann enorm viel Geld verschwenden.

blog comments powered by Disqus