SEO-Scout History

Alle hier gezeigten Posts sind historischer Natur (beachte das Datum des jeweiligen Blog-Beitrages). seo-scout.org musste aus Zeitgründen aufgegeben werden und ist im Sande verlaufen.

Ich schreibe auf meiner beruflich-motivierten Seite phoenixseo.de weiterhin Beiträge, die aktueller als diese hier sind. Follow me ;-)

zu PHOENIXSEO.DE

Tools zur Keyword-Recherche

Submitted by Frank Pfabigan on Do., 27.11.2008 - 13:08

Hier findest Du eine Kurzvorstellung von Tools für die Keyword-Recherche.

  • Google Adwords Keyword-Tool (extern)
    Unerschöpfliche Wortvielfalt, kostenlos verfügbar für alle. Dies ist die "externe" Version des Adwords Keyword-Tool, man benötigt also keinen Adwords-Account, um es nutzen zu können.
  • Google Trends
    Vergleiche die Popularität von 2 oder mehr Keywords (grafisch)
  • Google Hot Trends
    Was ist zu einem gegebenen Zeitpunkt angesagt? Welche Themen sind brennend interessant?
  • Google Insights for Search
    Brandneues Tool von Google mit noch mehr Möglichkeiten zur Abfrage von geografischen Regionen, Zeiträumen uvm. In Deutschland sucht man anscheinend nach 1. ebay, 2. berlin, 3. wetter. Toll.
  • Wordtracker
    Professionelles Keyword-Recherchetool mit vielen Möglichkeiten. 7-Tage kostenlos testen. Account kostet ansonsten $59 pro Monat (Rabatt bei 1-Jahr-im-voraus), ist sein Geld aber definitiv wert.

Für alle, die Wordtracker noch nicht kennen, habe ich hier 2 Screenshots beigefügt. Alle Links zu Wordtracker sind mit meiner Affiliate-ID belegt. Refinanzierung ist was Schönes.

Der erste Screenshot zeigt die Startansicht für (m)einen behalten Account. Wordtracker ist sehr aufgeräumt, übersichtlich und verschont einen mit überflüssigen Details. Alle wichtigen Informationen auf 1 Blick. Der Support ist ausgezeichnet und in der Academy gibt es Tipps, Hinweise und Tricks, wie man das Optimum aus Wordtracker herauskitzelt und wie man an seine zielgerichteten Keywords kommt. Der Keyword Researcher auf der rechten Seite ist das Neueste Tool und ist so einfach zu bedienen, daß man sofort damit zurechtkommt.

Der zweite Screenshot zeigt eben diesen Keyword Researcher im Einsatz. Oben kippt man ein paar Startworte ein, den Rest macht das Wordtracker-Tool. Sehr komfortabel ist, daß man die gefundenen Keywords jederzeit sichern und zur späteren Bearbeitung beiseite legen kann. Die anzuzeigenden Spalten der Datentabelle kann man selbst auswählen. Für mich sehr bequem ist die Anzeige des KEI Wertes. Ein hoher KEI-Wert zeigt an, welches Keyword "wenig Mitbewerber" bei gleichzeitig "möglichst hohem Suchvolumen" hat. Man muß die Tabelle eigentlich nur noch nach dieser Spalte sortieren lassen und die thematisch am besten passenden Keywords mit hohem KEI auswählen.

Die Nutzung der kostenlosen Tools oben ist obligatorisch, aber zum Arbeiten ist Wordtracker eine wirkliche Hilfe, die schnell Resultate bringt. Probiere es einfach mal 7 Tage kostenlos aus, vielleicht ist es ja genau das, was Du schon immer gesucht hast.

Category