Neueste Kommentare

Kategorien

Allgemein (7) Blogtreff (1) Domain (3) Gadget (24) Geld verdienen (17) Google (31) Nachschlag (34) Promotion (22) Recyclable Code (4) Stylemachine (13) Twitter (35) Wordpress (15)

Populär

RSS Feed SEO-Scout Mit RSS-Reader ganz entspannt lesen. Anzahl RSS-Reader SEO-Scout Zum Abonnieren klicke einfach auf den Counter oder den Zeitungsleser.

Vote für Seo-Scout.org!

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop

Blogger-Treffen Lübeck: Wann das nächste? - E-Mail an frank.pfabigan@gmail.com, Ort » gmap

Kommentarlösung für WordPress, Drupal, Joomla, und viele andere

Montag, 28. September 2009. 22:02 von Frank Pfabigan

Disqus.com

Disqus.com

Disqus.com ist eine eierlegende Wollmilchsau, die Kommentare und Blog-Reaktionen von vielen Socialnetworks verwaltet. Spam wird zuverlässig ausgesiebt. Zudem kann man alle Kommentare von all seinen Websites, egal, ob mit Wordpress, Joomla, Drupal und vielen anderen mehr, in seiner Schaltzentrale bearbeiten.

Disqus.com wird von zahlreichen sehr großen Websites genutzt, ich habe mir das auf mashable.com angeschaut und nicht lange gefackelt. Eine erste Test-Installation auf einem Drupal-System verlief wie geschmiert, also habe ich diesen Blog (WordPress) auch gleich damit ausgestattet. Für viele Systeme existiert ein Modul/Plugin, das eine sehr einfache und vollständige Integration mit den bordeigenen Kommentarsystemen ermöglicht.

Disqus - Direkt unterstützte Plattformen

Disqus - Direkt unterstützte Plattformen

Der bekannte und sehr zuverlässige Kommentar-Antispam-Dienst Akismet (von den WordPress-Machern) lässt sich einfach in den Pro-Website-Einstellungen in der zentralen Schaltzentrale einklinken, genau wie Twitter, Yahoo und viele andere Dienste und Services.

Jeder Kommentar von einer meiner Seiten wird also in Zukunft noch wesentlich mehr Leser erreichen und höhere Wellen schlagen. Besser noch: durch den komplementären und natürlich ebenfalls kostenlosen Dienst “Profile” von disqus.com können Kommentatoren entscheiden, unter welche ihrer Identitäten (von verschiedenen Social Web Diensten) sie ihren Kommentar schreiben möchten und ihrerseits im Auge behalten, was sie wann wo geschrieben haben.

Diskussionsfäden über mehrere Seiten hinweg sind somit theoretisch auch möglich, denn in der Zentrale laufen alle Kommentare zusammen, so daß man Besucher und Kommentatoren zuordnen kann.

Meine zentrale Schaltzentrale ;-)

Meine zentrale Schaltzentrale ;-)

Insgesamt macht disqus.com einen sehr stabilen und zuverlässigen Eindruck. Die Übernahme der immerhin fast 400 Kommentare aus diesem WordPress Blog in das disqus-Plugin war ein Klacks (1 Knopfdruck, erledigt).

Die Möglichkeiten mit disqus.com sind sehr umfangreich. Am besten schaust Du es Dir selbst mal an, aber bring Zeit mit. Es ist wirklich viel, was man hiermit machen kann. Und für “darüber hinaus” gibt es sogar eine API zur Entwicklung von eigenen Modulen oder Abfragen.

Dabei ist die Bedienung kinderleicht und man geht kein Risiko mit dem Ausprobieren ein. Mach zur Sicherheit aber trotzdem erst ein Backup Deiner Datenbank. Nur für den Fall der Fälle, damit es hinterher keine dicken Kullertränen gibt.

Ich bin echt überrascht, daß dieser coole Dienst nicht schon längst von Google geschluckt wurde ;-)


Kostenloser interaktiver Reiseführer mit Print-onDemand

Mittwoch, 02. September 2009. 07:11 von Frank Pfabigan

dodo-com

Die kostenlose Online-Reiseführer Community dodo.com hat gestern in einer Pressemitteilung verlautbart, daß hier nun auch personalisierte Reiseführer als Print-Produkt erstellt werden können.

Hierbei gibt der Benutzer wie gewohnt seine Reiseroute zu seinem Wunsch-Urlaubsort ein, sammelt Bewertungen und Tipps anderer Urlauber und kann sich dann seinen persönlichen Reiseführer als gebundenes Buch bestellen.

Ich empfinde das als gelungene und sinnvolle Ergänzung. Denn so kann man all die Infos, die man auf dodo.com über seinen Urlaubsort sammelt, als kleines oder großes Buch einfach zum Urlaubsort mitnehmen und hat die Infos jederzeit parat.

Eine schöne Symbiose zwischen Online-Dienst und Printmedium. Die Anbindung eines Print-OnDemand Dienstes ist sicher nicht auf jeder Website unbedingt sinnvoll und notwendig, aber gerade bei einem Reiseführer bietet es sich geradezu an.

Ich kenne dodo.com nicht, sondern habe nur die Pressemeldung per Email bekommen und mich spontan dazu entschieden, dies als positives Beispiel für eine gelungene Umsetzung zu dokumentieren.

Als Tipp für dodo.com und andere Online-Reiseführer habe ich noch dies:
Wäre es nicht schön, wenn man nach dem Urlaub wieder zur Online-Plattform gehen könnte, um dort seine Urlaubsbilder hochzuladen (mit Kennzeichnung öffentlich oder privat), um diese dann durch den Print-OnDemand Service als Fotobuch drucken zu können?


tausendreporter schließt die Pforten

Mittwoch, 26. August 2009. 18:52 von Frank Pfabigan

tausendreporter

In einer etwas schwammig formulierten E-Mail, die offensichtlich an alle registrierten User von tausendreporter.stern.de rausging, wurde heute um 16:08 Uhr verkündet, daß tausendreporter seine Pforten schließt.

Der Benutzeraccount bleibe aber erhalten und man könne künftig direkt unter www.stern.de Artikel und Blogs kommentieren. Aber anscheinend selbst keine Artikel einstellen… Oder weiß jemand mehr darüber?

Ich empfinde es als ziemlich schade, daß diese an sich gute Sache so mir nichts dir nichts geschlossen wird. Vor allem die Gründe hierfür zu erfahren, wäre sehr hilfreich gewesen. Aber lest selbst:

Sie sind seit einiger Zeit aktiver Tausendreporter, und daher möchten wir Sie heute über eine wichtige Änderung informieren: Wir werden, wenn auch mit schwerem Herzen, das Newsportal Tausendreporter schließen.

In den vergangenen zwei Jahren hat das Angebot vor allem durch seine User und somit auch durch Sie sein Gesicht erhalten: Sie haben Beiträge eingestellt, kommentiert und abgestimmt. Für Ihre Treue und Ihr Engagement möchten wir uns heute herzlich bedanken.

Sie sind weiterhin an Nachrichten, am Kommentieren und Mitmachen interessiert? Dann werfen Sie einmal einen Blick auf das neue www.stern.de – denn wir haben uns für Sie frischgemacht! Im neuen Gewand sind Ihre Zugangsdaten, die Sie sich für Tausendreporter gesichert haben, ebenfalls gültig. Sie können sich direkt mit Ihrem Usernamen und Passwort einloggen, um anschließend Artikel und Blogs zu kommentieren.

Wir freuen uns, Sie künftig auf stern.de begrüßen zu dürfen!

Herzliche Grüße,

Ihre tausendreporter-Admins
———————————————–
stern.de GmbH
Am Baumwall 11
20459 Hamburg
Postanschrift: 20444 Hamburg

Telefon +49 (0) 40 37 03-0
Telefax +49 (0) 40 37 03-5759

E-Mail    admin@stern.de

http://www.stern.de

Schade, schade, winke, winke, bye bye.


Happy Birthday, SeoQuake!

Freitag, 07. August 2009. 10:36 von Frank Pfabigan

Happy Birthday SeoQuake!

Happy Birthday SeoQuake!

Heute vor 3 Jahren wurde die erste Version von SeoQuake, dem SEO-Addon für Firefox, veröffentlicht. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

SeoQuake will mit Dir feiern und schenkt Dir entweder

  • 14 Tage zum Ausprobieren von SEMRush.com
  • 5 Tage zum Ausprobieren von SEOPivot.com
  • 10.000 Superteure Keywords von SEMIsland.com
  • oder 5 Reports von AdsSpy.com

Klicke einfach auf das Bild oben, um auf den entsprechenden Blogeintrag bei SeoQuake zu gelangen. Dort kannst Du Dein Geschenk auswählen!


Kompletter Relaunch von Clever-Immo.de mit Drupal

Sonntag, 12. Juli 2009. 14:27 von Frank Pfabigan

Seit ca. 3 Monaten beschäftige ich mich mit Drupal und meine anfängliche Begeisterung für dieses CMS hat immer noch Bestand. Drupal ist mehr als ein CMS im klassischen Sinne. Mit den überaus professionellen Modulen, die ebenfalls kostenlos verfügbar sind, kann man den Funktionsumfang seiner Drupal-Site dramatisch erhöhen.

Wichtige Schlüsseltechnologien sind hierbei CCK (Content Construction Kit), Views (Ansichten) und Panels. Mit dem CCK kann man seine eigenen Inhaltstypen erstellen, hierfür stehen eine ganze Reihe von Basis- und erweiterten Feldtypen bereit, von der formatierten Nummer bis hin zu einer Googlemap.

Mit Views kann man schnell und einfach selbst komplizierte MySQL-Abfragen zusammenklicken, die Art der Darstellung wählen und hat z.B. ratzfatz eine Seite, einen Sidebar-Block oder einen Newsfeed für die am häufigsten gebookmarkten Artikel erstellt.

Mit Panels kann man nicht nur die systemweite Darstellung von bestimmten Inhaltstypen (Benutzerseiten o.ä.) nach eigenen Vorstellungen verändern, sondern auch schnell Darstellungsblöcke für bestimmte Inhalte erstellen.

Für die Suchmaschinenoptimierung gibt es eine ganze Reihe sehr sinnvoller und professionell geschriebener Module, die z.B. den Seitentitel, die URLs, Meta-Descriptions und viele andere Aspekte einstellbar machen. Mit dem Modul Token kann man hierbei sehr umfassende und mächtige Ersetzungsregeln aufstellen. Wem das nicht genügt, der kann all diese automatisch erzeugten Dinge auch nochmal in der Edit-Ansicht zum Ändern anbieten lassen.

Das Schöne an den Drupal-Modulen: alle halten sich an die API und alle Module arbeiten systemweit zusammen. Module stellen bestimmte Funktionalitäten bereit, die dann in anderen Modulen wiederum sinnvolle Einstellungsmöglichkeiten anbieten.

So etwas würde ich mir auch für Joomla und Wordpress wünschen. Hier ist es ja oft so, daß man eine bestimmte Funktionalität durch Plugins / Module abdecken möchte und findet dann hunderte solcher, die das alle Versprechen, aber nicht halten. Hier ist mühseliges Durchprobieren angesagt. Und das Testen von Nebeneffekten, wenn Modul A plötzlich in der Suppe von Modul B rührt.

Ich kann nur jedem empfehlen, sich Drupal mal genauer anzuschauen. Wenn man erst einmal damit angefangen hat, kommt man nicht mehr davon los ;-)

clever-immoAls Übung habe ich zusammen mit Marc-Roger Wachholz und Marco Thiemann unsere Site Clever-Immo.de, das kostenlose Immobilienportal, komplett mit Drupal relauncht. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, denke ich. Die Seite ist benutzerfreundlicher geworden und hat gleichzeitig eine Vielzahl von neuen Funktionen erhalten und ist dabei auch schon jetzt ziemlich gut suchmaschinenoptimiert. Die Arbeit daran ist noch nicht beendet, aber der Stand ist online und wird von echten Benutzern genutzt ;-) Juhuu!


Blogger-Treffen in Lübeck?

Sonntag, 31. Mai 2009. 15:53 von Frank Pfabigan

Der Sommer ist ja nun quasi schon da. Man kann vielerorts draußen sitzen, was vor allem die Raucher unter uns (mich eingeschlossen) aufatmen lässt. Sind hier Blogger aus dem Raum Lübeck und Umgebung, die ein live-Treffen in einer noch näher zu bestimmenden Location auf der Altstadt-Insel von Lübeck in Erwägung ziehen?

Anderenorts erfreuen sich solche live-Treffen größerer Beliebtheit. Hier kann man mit “Kollegen” fachsimpeln, Probleme diskutieren, aktuelle Trends unter die Lupe nehmen und vieles mehr. In gemütlicher Runde bei einem Essen und einem Bierchen oder zwei.

Ich selbst bin nicht motorisiert, daher schränkt sich der Radius bitte unbedingt auf Lübeck-Altstadt ein. Klar kann ich auch nach Hamburg fahren, aber es soll auch keinen Aufwand mit sich bringen, zu so einem Blogger-Treffen zu gehen. Es sollen sich lokal Ansässige auf einen Schnack treffen.

Wenn Du dieser Idee nicht abgeneigt bist, hinterlasse doch einen Kommentar mit einem Vorschlag für Ort + Zeit, damit die Diskussion ins Rollen kommt. Ich bin wirklich gespannt, ob und wieviele sich melden. Dass es hier in Lübeck Blogger gibt, weiß ich. Ich höre euch atmen und verfolge Euer Geschriebenes ;-)

Edit 28.06.2009: Blogger-Treffen am 04.07.2009, 15:00 Uhr, Ratskeller Lübeck (draußen)