Neueste Kommentare

Kategorien

Allgemein (7) Blogtreff (1) Domain (3) Gadget (24) Geld verdienen (17) Google (31) Nachschlag (34) Promotion (22) Recyclable Code (4) Stylemachine (13) Twitter (35) Wordpress (15)

Populär

RSS Feed SEO-Scout Mit RSS-Reader ganz entspannt lesen. Anzahl RSS-Reader SEO-Scout Zum Abonnieren klicke einfach auf den Counter oder den Zeitungsleser.

Vote für Seo-Scout.org!

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop

Blogger-Treffen Lübeck: Wann das nächste? - E-Mail an frank.pfabigan@gmail.com, Ort » gmap

Ahoi, Captain Ad!

Dienstag, 25. Dezember 2007. 09:51 von Frank Pfabigan

Wer ein Blog oder eine Website mit eingebetteten Videos (zur Zeit YouTube, Google Video, MySpace Video, Dailymotion, Sevenload, Revver, Brightcove, Break, LiveLeak, MetaCafe und lustich.de) betreibt, sollte sich den neuen Ad-Dienst Captain Ad mal genauer anschauen.

Hier erhält man Geld für das Einblenden von Werbebotschaften in den eingebetteten Videos.

Wie das ganze funktioniert, welche Browser unterstützt werden und wieviel es zu verdienen gibt, steht auf der Captain Ad Seite für Publisher.

In der Betaphase erhält man 3,00 Euro pro Tausender-Kontakt. Ein Kontakt ist dann erfüllt, wenn der Besucher mit der Maus über den Werbebalken fährt und die Werbung zur Anzeige kommt.

Vor allem für Videoblogger mit hohen Besucherzahlen ein durchaus lohnendes Konzept. Die Integration ist dabei denkbar einfach: Den Captain Ad Code in den Header der Index-Seite einbauen, das war’s!

Die Werbebotschaften werden über dem eingebetteten Video angezeigt. Die Art der Werbung legt man mit den Keywords, die man für seine Seite vergibt, selbst fest.

Ich teste diese neue Werbemöglichkeit derzeit auf meiner Nischenseite Sexy Music Clips an und werde demnächst über meine Erfahrungen mit diesem neuen Ad-Dienst berichten.

Jetzt bei Captain Ad anmelden und mit Deinen Videos Geld verdienen


Googles Zeitgeist 2007 Report

Dienstag, 25. Dezember 2007. 00:44 von Frank Pfabigan

Auf Schwarzes-Lübeck gibt es eine informative Zusammenfassung des Google Zeitgeist 2007. Hier veröffentlicht Google die Top3 Suchanfragen eines jeden Quartals des vergangenen Jahres. Auch die am schnellsten Aufgestiegenen Suchanfragen 2007 werden hier aufgelistet.


Neues Gewand für Firefox Webbrowser

Montag, 24. Dezember 2007. 11:45 von Frank Pfabigan

Personas for Firefox heisst eine neue Schöpfung der mozilla-Labs und bietet eine komplett neue Möglichkeit der Theme-Ausstattung unseres Lieblings Firefox dar.

Die neuen Themes für Firefox müssen nun nicht mehr umständlich installiert, ausprobiert und verworfen werden. Man wählt einfach durch einen Button in der Statusleiste eines aus und sieht sofort, ob einem das gefällt oder nicht.

Personas ist zwar noch in einem frühen Beta-Stadium, funktioniert aber bereits ausgezeichnet.

Zukünftig werden Entwickler von Websites damit in die Lage versetzt, zu den von ihnen gestalteten Websites auch passende Firefox-Themes anzubieten. Wahrscheinlich wird man diese einfach durch einen JavaScript-Aufruf auswählen können.

Phantastische Möglichkeiten eröffnen sich hier. Die Persona-Themes sind sehr schnell geladen, leichtgewichtig und können jeden Aspekt des Browserfensters kontrollieren.

Personas jetzt ausprobieren: Personas installieren (für Firefox 2.0.0 bis 3.0b2pre, Windows, Mac, Linux). Kompatibel mit dem Default Theme, das mit Firefox ausgeliefert wird.

Weiterführende Links für Entwickler und Interessierte:


Spaß mit Google Talk

Sonntag, 23. Dezember 2007. 16:27 von Frank Pfabigan

Um Google Talk schnell und ohne Installation aufzurufen, einfach die folgende URL als Bookmark anlegen und als Keyword z.B. “talk” festlegen. Wer einen Bookmark-Dienst wie z.B. delicious nutzt, muß für die Keyword-Vergabe das Bookmark nach Anlegen nochmals aufrufen. Das Keyword ist die “Abkürzung” für das Lesezeichen, nicht zu verwechseln mit den “Tags”.

http://talkgadget.google.com/talkgadget/popout

Diese URL startet Google Talk sofort und ohne Umschweife.

Nun zu dem interessanten Part: Google bietet sog. Bots für Google Talk an, die versuchen, die Eingaben in fremde Sprachen zu übersetzen. Das klappt nicht immer so wie es soll ;-)

google talk botsWer ein wenig mit den Bots spielen will: hier ist eine vorläufige Liste der verfügbaren Bots. Der Name der Bots spiegelt die beiden Sprachen wider, die der Bot verarbeitet. Die ersten beiden Buchstaben sind die “Eingabesprache”, dann ein “2″ (für “zu”) und 2 Buchstaben für die Kennung der “Ausgabesprache”. Hintendran hängt immer die Adresse des Bots, @bot.talk.google.com.

Schematisch also:

<eingabe-sprache>2<ausgabe-sprache>@bot.talk.google.com

Um z.B. zu sehen, wie der Bot deutsche Eingaben in englisch wiedergibt, den Bot de2en@bot.talk.google.com benutzen. Die für deutschsprachige Interessanten habe ich fett gemacht.

  • ar2en@bot.talk.google.com
  • bg2en@bot.talk.google.com
  • de2en@bot.talk.google.com
  • de2fr@bot.talk.google.com
  • el2en@bot.talk.google.com
  • en2ar@bot.talk.google.com
  • en2de@bot.talk.google.com
  • en2el@bot.talk.google.com
  • en2es@bot.talk.google.com
  • en2fr@bot.talk.google.com
  • en2it@bot.talk.google.com
  • en2ja@bot.talk.google.com
  • en2ko@bot.talk.google.com
  • en2nl@bot.talk.google.com
  • en2ru@bot.talk.google.com
  • es2en@bot.talk.google.com
  • fi2en@bot.talk.google.com
  • fr2de@bot.talk.google.com
  • fr2en@bot.talk.google.com
  • hi2en@bot.talk.google.com
  • hr2en@bot.talk.google.com
  • it2en@bot.talk.google.com
  • ja2en@bot.talk.google.com
  • ko2en@bot.talk.google.com
  • nl2en@bot.talk.google.com
  • ru2en@bot.talk.google.com
  • uk2en@bot.talk.google.com
  • ur2en@bot.talk.google.com
  • zh2en@bot.talk.google.com

Hier sind die Sprachkürzel erläutert:

en = english, nl = niederländisch, de = deutsch, es = spanisch, fr = französisch, it = italienisch, ko = koreanisch, ru = russisch, ja = japanisch, zh = chinesisch

Um mit einem der Bots “zu sprechen”, den gewünschten kopieren und in Google Talk “hinzufügen”. Der Bot gibt das, was man eingibt, in der entsprechenden Sprache wieder.

Viel Spaß beim Experimentieren ;-)


Google Docs und Tabellen

Samstag, 22. Dezember 2007. 17:18 von Frank Pfabigan

Google kennt jeder. Eine tolle Suchmaschine mit relevanten Ergebnissen zu jeder Suche. Aber daß Google noch weitaus mehr bietet, weiß immer noch kaum jemand. Das ist schade, denn so entgeht ihnen eine ganze Menge nützlicher Online-Tools. Hier stelle ich ihnen kurz Google Docs vor.

Google Docs bzw. Google Text und Tabellen ist ihr Office Online. Sie können hiermit Microsoft Office kompatible Dokumente (Word) und Tabellenkalkulationen (Excel) erstellen. Dieser Service wird ständig verbessert und ausgebaut. So sind neuerdings auch Präsentationen (Powerpoint) möglich.

Alles, was Sie zum Lesen und Schreiben von MS Office kompatiblen Dokumenten benötigen, ist über die Google Docs Oberfläche verfügbar. Google Docs ist kinderleicht bedienbar.

Google Docs GUI

Um Google Docs nutzen zu können, benötigen sie einen Google Account, den Sie z.B. in Form eines kostenlosen Google Mail Accounts erhalten. Google Docs selbst ist natürlich auch kostenlos.

Starten sie am besten jetzt sofort, indem sie sich einen kostenlosen Google Mail Account zulegen. Sie erhalten hier derzeit fast 5 GB spamfreien Mailplatz, den sie z.B. zur zusätzlichen Datensicherung nutzen können (Kopien ihrer Mails an ihr Google Postfach schicken).

Die Anmeldung brauchen Sie nur einmal durchzuführen, also keine Angst. Es passiert nichts Schlimmes, wenn sie sich dort anmelden, sie bekommen keine Werbemails von Google oder dergleichen. Der Google Account hat nur Vorteile, keine Nachteile.

Sobald sie ihren Google Account haben, gehen sie zu http://docs.google.com und starten sie, indem sie sich mit der Oberfläche vertraut machen. Schreiben sie ein kleines Dokument und probieren sie alle Funktionen aus. Oder laden sie ein Word-Dokument hoch und editieren sie es direkt in ihrem Webbrowser.

Google Docs in Aktion

Der Vorteil liegt klar auf der Hand: sie können ihre Dokumente, die sie unter Google Docs verwalten, von jedem Rechner weltweit bearbeiten, verschicken oder speichern.

Auf diese Dokumente haben nur sie Zugang. Niemand sonst kann sie sehen oder bearbeiten.

Es sei denn, genau das wünschen sie. Falls sie z.B. ein Dokument oder eine Tabellenkalkulation mit Kollegen oder Freunden bearbeiten möchten, können sie diese zur Bearbeitung einladen, so daß diese auch Zugriff auf dieses Dokument (und nur dieses) lesenden oder schreibenden Zugriff erhalten.

Falls sie ein Dokument für die Allgemeinheit – zum Beispiel eine Liste ihrer Lieblingsfilme – erstellt haben, daß jeder, der es möchte, lesen soll, können sie ein Dokument auch veröffentlichen. Es wird dann über die Google Suche gefunden wie jedes andere Dokument.

Probieren sie es am besten gleich aus. Sie werden begeistert sein.

Weitere Ideen und Dienste von Google werden hier in loser Reihenfolge vorgestellt werden. Um keine Neuigkeiten zu verpassen, sollten sie den Feed meines Blogs seo-scout.org abonnieren. Klicken sie hierzu einfach auf das Feed-Symbol oben rechts.


Die 50 besten Wordpress Plugins zum PowerBloggen

Mittwoch, 19. Dezember 2007. 13:05 von Frank Pfabigan

Hier ist meine Liste mit den 50 besten Wordpress Power Blogger Plugins.

50 beste Wordpress Plugins und Widgets

Die Wordpress Plugins sind in Gebrauchskategorien unterteilt. Soweit ich weiß, sind diese Plugins alle mit der neuesten Wordpress-Version kompatibel. Schlag weitere Plugins vor, indem Du einen Kommentar hinzufügtst, wenn Du Dein PowerBlogger Plugin hier nicht findest.

Wordpress Kommentare

  • Subscribe to Comments – Leser erhalten Benachrichtigungen von neuen Kommentaren, die einem Beitrag hinzugefügt wurden.
  • WP AJAX Edit Comments – Registrierte Benutzer und Admins können Kommentare direkt an Ort und Stelle mittels AJAX-Interface bearbeiten
  • Get Recent Comments – Zeigt Auszüge der neuesten Kommentare und Trackbacks für Beiträge im Blog an
  • Close Old Posts – Beendet die Kommentarmöglichkeit für ältere Beiträge
  • WP Grins – Fügt durch Anklicken auswählbare Smilies den Beiträgen und Kommentaren hinzu
  • Wordpress Paged Comments – Fügt den Kommentaren zu sehr beliebten Beiträgen eine Seitennavigation hinzu
  • Live Comment Preview – Der einfachste Weg, um live-Vorschauen von Kommentaren zu erhalten
  • Show Top Commentators – Verführe mehr Benutzer, einen Kommentar zu schreiben, indem Du eine Top-Liste der Kommentatoren mit diesem Plugin in der Sidebar veröffentlichst (Name und Anzahl Kommentare).
  • Gravatar – Zeigt den Gravatar des Kommentators an (gehe zu http://gravatar.com, um mehr darüber zu erfahren)
  • MyAvatars – Zeigt den MyBlogLog Avatar beim Kommentator an.
  • Comment Relish – Schickt eine Dankeschön E-Mail an Deine Erst-Kommentatoren
  • Favatars – Zeigt das Favicon der angegebenen Adresse des Kommentators an
  • Brians Threaded Comments – Fügt einen “Antworte auf diesen Kommentar” Link jedem Kommentar hinzu, so daß Besucher direkt einen Kommentar zu einem Kommentar abgeben können.
  • Dofollow – Entfernt das nofollow-Attribut aus den Links der Besucher
  • OpenID Comments for Wordpress – Benutzer können ihre OpenIDs im Kommentar hinterlassen
  • Extended Comment Options – Kommentar, Pings und Trackbacks für vorhandene Beiträge einfach ein- und ausschalten

Wordpress Anti-Spam

  •  Akismet – Intelligenter Kommentar-Spam Blocker, lernt von getroffenen Entscheidungen