SEO-Scout History

Alle hier gezeigten Posts sind historischer Natur (beachte das Datum des jeweiligen Blog-Beitrages). seo-scout.org musste aus Zeitgründen aufgegeben werden und ist im Sande verlaufen.

Ich schreibe auf meiner beruflich-motivierten Seite phoenixseo.de weiterhin Beiträge, die aktueller als diese hier sind. Follow me ;-)

zu PHOENIXSEO.DE

Video-Promotion mit Youtube

Submitted by Frank Pfabigan on Mi., 11.06.2008 - 17:01

Die ganz großen und einige kleine machen es vor: über Nacht berühmt (berüchtigt) durch Youtube. Wie kann man diesen Youtube-Hype für eigene Zwecke gebrauchen, um z.B. einen Service, eine Website oder eine Person zu promoten? - Hier findest Du ein paar Vorschläge, die meistens klappen.

Starte eine Serie
Mach nicht nur ein Video, sondern eine Serie. Wirf ein Blick in die Top-Liste der meist-abonnierten Videokanäle, dort sind die Themen und Leute vertreten, die ganz weit vorn liegen. Die Qualität der Videos ist zweitrangig, entscheidend ist der Inhalt. Finde etwas, worüber Du babbeln kannst. Erkläre etwas, was viele Leute interessiert oder biete Zusammenfassungen zu bestimmten Themen an. Falls Du an keine eigene Kamera rankommst, kannst Du auch versuchen, Zusammenschnitte von Videos zu machen und per Stimme zu kommentieren. Beachte immer die Copyrights! Besonders die Musikindustrie hasst kreative Ansätze mit ihren teuer bezahlten Videos (nichtsdestotrotz sind diese teilweise sehr beliebt, vor allem, wenn jemand auf die Schippe genommen wird).

Investiere was
Nimm Dir genügend Zeit, um etwas Schönes auszutüfteln. Ein selbstgemachtes Video kann Wochen oder Monate in Anspruch nehmen, wenn alles gut sein soll. Schnippsel keine 1-Minuten Clips zusammen, das will niemand sehen. Allein die Ladezeit der Youtube-Seite ist meist länger. Der Spaßfaktor für den Besucher ist gleich null. Leih Dir eine richtig gute Digicam oder kauf Dir eine, wenn Du das Geld hast. Filme alles und jeden, damit Du mit der Zeit genügend Schnittmaterial hast. Erwähne in Deinen Videos immer (auch wenn es zur Zeit nur eines geben sollte) immer, daß "Deine anderen" Videos noch viel besser sind. Und bedanke Dich für Kommentare. Kümmere Dich um die Leute, die sich Dein Video anschauen. Sie müssen es nicht. Sie kommen freiwillig. Sei auch freundlich, wenn die anderen es nicht sind. Mit Honig fängt man Bienen. Wenn du böse reagierst, wird der andere noch böser reagieren. Wenn Du freundlich bleibst, hast Du gewonnen.

Videoantwort
Bei Youtube gibt es die tolle Möglichkeit, ein Video als Antwort auf ein anderes Video einzustellen. Nutze das. Suche in den Toplisten nach geeigneten Kandidaten und Themen, die selbst noch nicht zuviele Videoantworten haben. Ein paar Prozent der sehr vielen Besucher schwappen dann auch zu Dir rüber. Ein paar Prozent von sehr vielen sind immer noch viele. Beobachte die Statistiken und fang an Dich zu freuen, wenn es jeden Tag ein paar mehr werden.

Sei unterhaltsam
Niemand will einen gelangweilten Teenager sehen, der über seine kleinen Problemchen mit der Tussie von nebenan oder mit seinen Eltern quatscht. Das ging oder geht allen so, das ist nichts Neues, Unterhaltendes, Spannendes! Überlege Dir vielmehr kreative Ansätze zum Umgang mit Allerweltsproblemen, die andere überraschen! Denk solange nach, bis Du eine tolle Idee hast. Wenn Du Sie jemanden erzählst und dieser verblüfft ist oder lacht, weißt Du, das sie gut ist (Frage nicht Deine Mutti, die findet alles toll, was Du machst). Überlege Dir, wen Du ansprechen willst und wähle dementsprechend auch die richtige Umgangssprache und Bildsprache. Ein Video über neue kreative Ansätze zur Bestattung von Menschen im MTV-Style passt irgendwie nicht... oder gerade doch?

Vermarkte Dich
Falls Du nicht sowieso schon einen eigenen Blog hast, den Du mehrfach in der Woche mit kurzen und langen Artikeln fütterst, dann starte spätestens jetzt Deinen eigenen Blog. Besorge Dir die entsprechende Ausstattung, um Dein Blog mit Deinen neuesten Videos zu füttern. Bring sie gut sichtbar an. Sprich über nichts anderes mehr als über Deine Videos auf Youtube und über Deinen Blog, wie toll sie bei Deinen Fans ankommen. Nenne keine Zahlen (zu Anfang jedenfalls nicht). Viele Menschen gehen dahin, wo viele Menschen sind. Das ist quasi ein Naturgesetz. Wenn Du erwähnst, daß Du ja jetzt schon 3 Besucher hattest, ist die Wahrscheinlichkeit, daß derjenige, dem Du das erzählt hast, auch mal guckt, sehr gering. Wenn Du aber erzählst, daß Deine Fanbase total begeistert von Deinen Videos ist (streue ein, daß es sich um eine ganze Serie handelt) und sie Dir über Deinen Blog laufend tolles Feedback liefern, dann sieht die ganze Sache schon ganz anders aus. Mach sie neugierig. Erzähle von der wundervollen Glemmerwelt, in der Du Dich gerade sonnst.

Sei technisch korrekt
Richte Dein Youtube Profil vernünftig ein. Du solltest auch ein paar besonders beliebte, witzige Videos in Deinem Profil haben. Du kannst beim Gucken von Videos auf Youtube ganz einfach tolle Videos in Deine vorbereiteten Kategorien ablegen, mit einem Mausklick. So wirst Du zum Guru. Denn warum sollten andere Leute sich die Mühe machen, diese tollen Videos bei Youtube zu suchen, wenn Sie diese alle einfach in Deinem Channel sehen können? - Eben.

Ich wünsche Dir viel Erfolg und hinterlasse bitte einen Kommentar, wie Dir dieser Artikel gefällt, ob er nützlich ist oder vielleicht sogar einen weiteren Tipp hast! - Vielen Dank!

Category