Neueste Kommentare

Kategorien

Allgemein (7) Blogtreff (1) Domain (3) Gadget (24) Geld verdienen (17) Google (31) Nachschlag (34) Promotion (22) Recyclable Code (4) Stylemachine (13) Twitter (35) Wordpress (15)

Populär

RSS Feed SEO-Scout Mit RSS-Reader ganz entspannt lesen. Anzahl RSS-Reader SEO-Scout Zum Abonnieren klicke einfach auf den Counter oder den Zeitungsleser.

Vote für Seo-Scout.org!

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop

Blogger-Treffen Lübeck: Wann das nächste? - E-Mail an frank.pfabigan@gmail.com, Ort » gmap

Neue Version meines Wordpress Themes amazona (2.6)

Montag, 06. Dezember 2010. 09:28 von Frank Pfabigan

Da hat sich im Wordpress-Codex viel getan. Es ist zwar immer noch nicht übersichtlicher, aber es sind viele Dinge geändert worden, die auch eine Überarbeitung meines freien Wordpress Themes amazona notwendig machten. Um es gleich vorweg zu sagen: komplett angepasst an die geänderten Funktionen ist amazona 2.6 nicht, dafür fehlt mir einfach die Zeit. Ich müsste ganz von vorn anfangen und mich durch die Codex-Dokumentation lesen.

Aber amazona 2.6 sollte in vielen Fällen problemlos laufen und wenn es nicht zufriedenstellend läuft: einfach ein anderes nehmen ^^.

Amazona ist ein Wordpress Theme, das im Look stark an das Design von Amazon angelehnt ist. Primärer Einsatz also für alle, die eine Affiliate-ID für das Amazon Partnerprogramm haben und Amazon Produkte über Ihren Blog verkaufen möchten.

Der Screenshot zeigt amazona 2.6 auf meiner Domain osterkrimi.de, die eigentlich nur als Showcase für dieses Theme existiert ^^.

Die Navigation ist primär Kategorie-basiert, wie bei Amazon selbst auch. Die Version 2.6 bringt nun endlich “Theme-Options”, d.h. nach Installation (bzw. Aktivierung) gibt es einen Tab “Amazona Theme Options” im Wordpress Backend, in dem man alle wichtigen Sachen einstellen und bestücken kann.

Die Erklärungen, welches Feld wo angezeigt und wie bestückt werden sollte, steht natürlich dabei.

Damit das ganze auch ein Eye-Catcher für Besucher wird, kann man an angegebener Stelle ein Amazon-Produkt-Karussell einfügen und auch den Link zu seiner Store-Page von Amazon direkt angeben; diese wird dann im Menü angezeigt und nach Klick wird die aStore-Page in einem Frame direkt im Wordpress Blog angezeigt. So hüpft der Kaufwillige nicht so einfach von der eigenen Seite weg.

Amazona 2.6 validiert größtenteils nach W3C. Größtenteils heißt, daß nicht alle Fehler zu beheben sind; vor allem, wenn man das Amazon Karussell einsetzt.

Amazona 2.6 ist ein Kompromiß, keine perfekte Endlösung. Aber wie die Verteilung der vorherigen, noch viel imperfekteren Version zeigt, haben trotzdem sehr viele Leute Spaß daran ^^.

Zum Download von amazona 2.6 folge bitte dem Link zur hierfür eingerichteten Seite.


427 kostenlose Fonts bei MyFonts

Montag, 18. Mai 2009. 21:00 von Frank Pfabigan

Durch einen Tipp meiner Kollegin Mareike bin ich auf MyFonts gestoßen, ein neues Angebot des Font-Herstellers Bitstream.

Dort kann man nicht nur ein Bild mit Buchstaben hochladen, um sich anzeigen zu lassen, welche Fonts (oder ähnliche) im Bild verwendet wurden, sondern erhält dort auch eine große Menge kostenloser Fonts. Zum jetzigen Zeitpunkt 427!

Die Font-Erkennung (hochgeladenes Bild mit Textausschnitt) funktioniert zwar nicht in jedem Fall einwandfrei, aber man bekommt zumindest einen ganzen Schwung “ähnlicher” Fonts angezeigt. Sehr hilfreich, wenn man etwas “nachsetzen” möchte (oder muß).

Wer die Suche entsprechend einsetzt, findet hier sehr schnell die Liste mit den 427 kostenlosen Fonts. Alle Fonts sind mehrfach verschlagwortet (Tags), über Kategorien oder Stile zu finden. Jeder Treffer zeigt weitere, ähnliche Fonts an. Sehr schön gemacht.

MyFonts mit 427 kostenlosen Fonts

Viel Spaß mit MyFonts! (einfach auf das Bild klicken, um hinzuspringen)


Sag hallo zu meinem neuen Theme

Sonntag, 20. Juli 2008. 02:59 von Frank Pfabigan

Hallo, Welt. Ich habe die Entwicklungsarbeit der letzten Wochen jetzt einfach mal auf den Webserver gehoben und werde hier weiter an meinem neuen Theme weiterarbeiten. Sozusagen live.

Das Gehadere mit sich selbst, ob man es nun so oder so macht, wie man dies und das gestalten soll, muß ein Ende haben. Zudem musste ich feststellen, daß man ein Wordpress-Theme leider nicht komplett lokal entwickeln kann. Der Online-Gang war zwangsläufig fällig.

Von der Entwicklung in einem “geheimen Verzeichnis auf dem Webserver” halte ich nichts. Es ist so schon schwierig genug, all seine Blogs auf dem neuesten Stand zu halten. Da verliere ich dann irgendwann den Überblick.

Was sagst Du? – Gefällt Dir die Richtung, in die das gehen soll? Oder ist der Header oder nur der Menübereich doch zu dunkel? – Gerade mit der Farbwahl fällt und steht ja alles…

Ein Theme zu entwickeln heißt, lange mit sich selbst zu kämpfen, bis man sich auf eine Linie oder einen Look geeinigt hat. Denn alles nochmal umzustricken, ist viel zu aufwändig. In dieses Theme sind eine Menge raffinierter Sachen eingebaut, die ich bei Gelegenheit mal einzeln betrachtet vorstellen werde.

Jetzt ist aber wirklich Feierabend. Ich blute aus den Augen.


Guter Artikel über Farbwahl bei Websites und Blogs

Mittwoch, 14. Mai 2008. 08:51 von Frank Pfabigan

Thumbshots.org Thumbnail Gerade gefunden: Michael Jendryschik hat einen prima Artikel über Farbauswahl auf Webseiten geschrieben.

Vor der Entwicklung von Templates für Wordpress oder anderen Webseiten sollte man sich das unbedingt durchlesen. Michael geht hier auf Farbenlehre, Farbmischung, besondere Stolperfallen (Farbblindheitstypen), Symbolik und Assoziationen von Farben und vieles mehr ein; kurzum: ein sehr empfehlenswerter Artikel zum Thema Farbe, den man kennen sollte.

Klicke auf das Thumbnail (vielen Dank an Thumbshots.org) oder hier: Artikel über Farben auf Webseiten von Michael Jendryschik.