Neueste Kommentare

Kategorien

Allgemein (7) Blogtreff (1) Domain (3) Gadget (24) Geld verdienen (17) Google (31) Nachschlag (34) Promotion (22) Recyclable Code (4) Stylemachine (13) Twitter (35) Wordpress (15)

Populär

RSS Feed SEO-Scout Mit RSS-Reader ganz entspannt lesen. Anzahl RSS-Reader SEO-Scout Zum Abonnieren klicke einfach auf den Counter oder den Zeitungsleser.

Vote für Seo-Scout.org!

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop

Blogger-Treffen Lübeck: Wann das nächste? - E-Mail an frank.pfabigan@gmail.com, Ort » gmap

Demographische Daten von Social Network Benutzern

Freitag, 26. Februar 2010. 13:15 von Frank Pfabigan

Unterwegs, bei der Suche nach etwas völlig anderem diesen sehr interessanten Artikel auf pingdom gefunden, der die demographische Verteilung von Nutzern von “Social Websites” untersucht. Hier verstecken sich Verkaufsargumente für einen SMO. Wer nutzt welches Netzwerk in welchem Alter und Geschlecht? – Da steht es…

Durchschnittliche Altersverteilung Social Network Users

Ein wenig überraschend fand ich, daß ich in der Liga der aktivsten User bin (ich bin 41). Die jüngeren Leute sind wohl in der Unterzahl (Bevölkerungszwiebel auf dem Kopf) und längst nicht so aktiv, wie sie denken?

;-)

Ein Klick aufs Bild führt zum Quell-Artikel http://royal.pingdom.com/2010/02/16/study-ages-of-social-network-users/


tausendreporter schließt die Pforten

Mittwoch, 26. August 2009. 18:52 von Frank Pfabigan

tausendreporter

In einer etwas schwammig formulierten E-Mail, die offensichtlich an alle registrierten User von tausendreporter.stern.de rausging, wurde heute um 16:08 Uhr verkündet, daß tausendreporter seine Pforten schließt.

Der Benutzeraccount bleibe aber erhalten und man könne künftig direkt unter www.stern.de Artikel und Blogs kommentieren. Aber anscheinend selbst keine Artikel einstellen… Oder weiß jemand mehr darüber?

Ich empfinde es als ziemlich schade, daß diese an sich gute Sache so mir nichts dir nichts geschlossen wird. Vor allem die Gründe hierfür zu erfahren, wäre sehr hilfreich gewesen. Aber lest selbst:

Sie sind seit einiger Zeit aktiver Tausendreporter, und daher möchten wir Sie heute über eine wichtige Änderung informieren: Wir werden, wenn auch mit schwerem Herzen, das Newsportal Tausendreporter schließen.

In den vergangenen zwei Jahren hat das Angebot vor allem durch seine User und somit auch durch Sie sein Gesicht erhalten: Sie haben Beiträge eingestellt, kommentiert und abgestimmt. Für Ihre Treue und Ihr Engagement möchten wir uns heute herzlich bedanken.

Sie sind weiterhin an Nachrichten, am Kommentieren und Mitmachen interessiert? Dann werfen Sie einmal einen Blick auf das neue www.stern.de – denn wir haben uns für Sie frischgemacht! Im neuen Gewand sind Ihre Zugangsdaten, die Sie sich für Tausendreporter gesichert haben, ebenfalls gültig. Sie können sich direkt mit Ihrem Usernamen und Passwort einloggen, um anschließend Artikel und Blogs zu kommentieren.

Wir freuen uns, Sie künftig auf stern.de begrüßen zu dürfen!

Herzliche Grüße,

Ihre tausendreporter-Admins
———————————————–
stern.de GmbH
Am Baumwall 11
20459 Hamburg
Postanschrift: 20444 Hamburg

Telefon +49 (0) 40 37 03-0
Telefax +49 (0) 40 37 03-5759

E-Mail    admin@stern.de

http://www.stern.de

Schade, schade, winke, winke, bye bye.


Kampf der Titanen: studiVZ vs Facebook

Mittwoch, 26. August 2009. 10:24 von Frank Pfabigan

studivz-vs-facebook

Rein zufällig bin ich heute mal in rivva.de reingestolpert… und musste lachen. Dort prangen 2 riesige Headlines, die genau gegenteilig lauten.

Zum Einen “15 Millionen Mitglieder und ein neuer Name: studiVZ Ltd. heißt ab sofort VZ-Netzwerke und baut Platz 1 in Deutschland weiter aus” und zum Anderen “Facebook übernimmt Führung auf dem deutschen Markt“.

Wer ist denn nun der größte und dickste Fisch? – Eine genauere Lektüre der beiden Artikel klärt die Sache schließlich. Im Artikel “Facebook übernimmt Führung…” wird Facebook mit den VZ-Diensten einzeln verglichen, während der erste Artikel diese alle zusammenfasst und gegen Facebook antritt. Der Facebook-freundliche, 2. Artikel behauptet, daß die VZ-Netze zusammen “nur” 8,71 Millionen Mitglieder ziehen.

Insgesamt haben die VZ-Netze (studiVZ, schülerVZ, meinVZ) wohl 15 Millionen Mitglieder zusammen, während Facebook es auf 6,16 Millionen Mitglieder bringt. Nur in Deutschland gemessen, versteht sich. Finde ich interessant, daß sich ein internetbasiertes Netzwerk überhaupt mit Landesgrenzen befasst (wozu?).

In diesen Sphären geht es wohl nur darum, in der Presse eine Schlammschlacht zu führen und tolle Zahlen zu präsentieren. Wenn man erst mal 15 Millionen registrierte Benutzer hat, dann hat man den Sprung zu nationaler und internationaler Anerkennung geschafft.

Die freie Online Dating Plattform PlentyOfFish.com hingegen hat “nur” 900.000 registrierte User. Dafür wird das alles aber nur von 1 Person (dem ursprünglichen Programmierer, Markus Frind) mit ein bißchen Hilfe seiner Freundin geführt. Ich vermute mal, daß VZ und Facebook Verwaltungsapparate haben, die eine Menge Geld kosten.

Daher ist mein persönlicher Favorit (oder Vorbild) für ein kostenloses Social Net definitiv PlentyOfFish. Der Mann hat es richtig clever angestellt und kassiert um die $900.000 in 2 Monaten durch Google Adsense, die er mit niemanden zu teilen braucht. Nachzulesen auf dem PlentyOfFish Blog. Seiner Meinung nach sind kleine Firmen, die Google-Adsense Dollars machen, die Zukunft. Wer könnte ihm widersprechen? – Er hat belegt es seit Jahren erfolgreich…


Google Friend Connect – Noch engere Verknüpfung mit Lesern

Montag, 17. August 2009. 11:18 von Frank Pfabigan

Google Friend Connect

Google Friend Connect

Gerade frisch “installiert”: Google Friend Connect auf Seo-Scout.org/. Durch das Gadget “Kontaktleiste”, die am unteren Seitenrand mitschwebt, können Besucher nun dieser Website “beitreten” und Kommentare hinterlassen. Google baut diese Technologie noch aus, ich vermute, daß es bald auch ein Wordpress-Login-Gadget geben wird, wobei man sich dann auf seinen Lieblingsblogs mit seinem Google-Account anmelden kann anstatt für jeden Blog ein neues Login (mit neuem Passwort) zu erzeugen.

Wie schon das Lijit-Gadget, das sich in der Detailansicht eines einzelnen Artikels findet, wird das Google Friend Connect Gadget einen zusätzlichen Inhalts-Verbreitungseffekt bescheren. Ich bin gespannt, wieviele neue Leser ich hierüber gewinnen werde. Die Statistiken hierzu kann man sich in der Admin-Ansicht der Google-Friend-Connect Seite anschauen.

Join Seo-Scout.org now! ;-)


Na, hurra! Bei Facebook Konto gesperrt

Donnerstag, 04. September 2008. 17:48 von Frank Pfabigan

Schöne neue Web 2.0 Welt. Wenn man ein fleißiger Poster ist, fliegt man bei Facebook neuerdings raus. Ich habe irgendwelchen geheimen Grenzwerte überschritten, heißt es lapidar in einer allgemeinen Erklärung in den FAQ von Facebook.

Hier noch die Screenshots mit den Erläuterungen von Facebook. Leider kann man mir die genauen Grenzwerte nicht mitteilen. Ob mein Konto jemals wieder freigeschaltet wird, steht da leider nicht. Das ist ja fast so geil wie ein Rauswurf bei digg.com. Dort wurde ich auch schon 2mal gekickt. Warum, weiß ich bis heute nicht. Sehr ärgerlich vor allem um die Postings, die man da mühsam reingebracht hat. Denn so ganz fehlerfrei läuft weder digg noch facebook, wie wir alle wissen. “Unbekannter Fehler” und Schluß.

So macht das social networking keinen Spaß. Jetzt läuft man schon Gefahr, gegen unsichtbare und willkürliche Grenzen zu laufen. Lustigerweise werden die Postings der Mitglieder bei facebook anscheinend als Spam eingestuft, wenn man zu schnell und/oder zu oft postet.

Die elendigen “Benachrichtigungen” der in facebook eingebauten Applikationen sind natürlich kein Spam. Das ist alles ganz toll.

Wirklich, so ein beknackter Unsinn ist mir selten begegnet. Wozu ist facebook eigentlich da, was ist der Sinn hinter dieser Anwendung? – Sich ein Profil anzulegen… und dann..?

Das petze ich gleich bei Twitter.


Kostenloses eBook zur Social Media Optimization

Samstag, 02. August 2008. 15:35 von Frank Pfabigan

Beim Stöbern habe ich ein kostenloses und durchaus lesenswertes eBook gefunden, das die Promotion mittels Social Network Sites schön zusammenfasst. Leichte, lockere Lektüre für zwischendurch. Vor allem für Neulinge sicher sehr interessant, da hier auch der zu erwartende Effekt der einzelnen Maßnahmen dargestellt wird. Als komplementäre Lektüre zur Wissenvertiefung sicher für einige Leute geeignet. Kostenlos angebotenes Wissen sollte man auf jeden Fall mitnehmen. Und sei es nur, um sich zu vergewissern, daß dort nichts steht, was man nicht schon kannte.

Klick einfach auf die Grafik, die führt Dich direkt zu der Seite mit dem Download. Du musst dort nichts ausfüllen oder abonnieren. Klick dort einfach nochmal auf die Grafik, die auch hier eingeblendet wird und der Download startet sofort.